5.5.17 – 28.5.17 | 

Die AusstellungAmerikanische Impressionen zeigt Werkgruppen Ackfelds, die sich mit dem Thema Amerika beschäftigen.

Seine Beziehungen und Anknüpfungspunkte sind vielfältig: Kontakte zu seinem in den 20er Jahren nach Amerika ausgewanderten Großvater; die Freundschaft seines Vaters, der in amerikanischer Gefangenschaft war, mit einem amerikanischen Offizier; die Nachkriegskindheit mit Faszination durch amerikanische Produkte und die jahrzehntelange und bis heute kritische und aufmerksame Wahrnehmung politischer Entwicklungen.

Darüber hinaus beschäftigt er sich mit historischen Konflikten Amerikas.

Das Motiv des Indianers ist omnipräsent: Die durchbohrte Spielzeugfigur, die Zigarettenschachtel mit dem Indianerkopflogo der Marke American Spirit, eine auf Holz gespannte, mit Indianerköpfen bedruckte Stoffbahn.

 

Ackfeld verarbeitet seine Impressionen zu Kunstwerken, die inhaltlich Positionen zum Thema Freiheit, Besitznahme und Selbstverwirklichung beziehen und einen eigenen Standpunkt zum Thema Skulptur formulieren.

insta3

 

insta5

 

insta2